Islamischer Dachverband Heilbronn e.V. (IDHN e.V.)
Islamischer Dachverband Heilbronn e.V. (IDHN e.V.)

Ramadan: Festigung des eigenen Glaubens

Harry R. Möller-Stein - Mitglied im Islamischen Dachverband Heilbronn e.V.

Der Ramadan ist für jede Muslima und jeden Muslim überaus wichtig − der Fastenmonat wird mit großer Freude erwartet und dann die Zeit intensiv gelebt. Ramadan heißt für Muslime nicht nur der Verzicht auf Essen und Trinken zwischen Sonnen-auf- und -untergang. Dies ist ein äußeres Zeichen und dient dem wesentlich wichtigeren Aspekt: der Festigung des eigenen Glaubens. Es wird an die Menschen gedacht, die nicht alles haben, was sie sich wünschen und was sie zum Leben benötigen − ihnen wird in dieser Zeit die besondere Aufmerksamkeit gewidmet, ihrer wird sich erinnert und auch konkret geholfen. Diese gegenseitige Unterstützung ist für alle Muslime eine Pflicht, aber auch ein Recht. Die Hilfe steht aber nicht nur anderen Muslimen, sondern allen Menschen zu und so wird nicht unterschieden, welchen Glauben ein Mensch hat.

Muslime nutzen auch die Zeit des Ramadan um in der Gemeinschaft ihren Glauben zu leben und zu festigen. Das gemeinsame Fastenbrechen am Abend ist immer wieder Anlass für Gespräche im Kreis der Familie, der Freunde und Kollegen. Jeder Arbeitskollege und jeder Nachbar tut Gutes, wenn er die Aufgabenerfüllung eines Muslimen unterstützt − sicher ist der Verzicht auf das Essen und Trinken schwer, aber das ist Teil des Glaubens und eine der fünf Säulen des Islam.

Ein ganz einfaches Zeichen der Unterstützung ist die Toleranz, das Akzeptieren, dass die Kollegin und der Nachbar seinen Glauben lebt. Viele Menschen nutzen auch die Zeit des Ramadan und sprechen mit ihren muslimischen Freunden und Bekannten über den Islam und viele erkennen, dass nicht alles, was man zu wissen glaubte richtig war und vieles ihnen unbekannt war. Eine wunderbare Art, um sich gegenseitig besser zu verstehen und zu respektieren.

Ich persönlich freue mich ebenfalls auf den Ramadan, diese Zeit gibt mir viel Kraft für meinen Glauben und Inspiration, wie ich meinen Glauben im täglichen Leben, in meinen beruflichen Aufgaben und im Umgang mit den Menschen umsetzen kann. Diese Zeit zeigt mir immer wieder, dass der Glauben in unserer heutigen Zeit für jeden Menschen wichtig ist und wer sein Leben mit Engagement, Toleranz, Hingabe und dem Glauben an Gott lebt, wird immer Gutes tun.

Ich wünsche allen Muslimen einen gesegneten Ramadan und allen anderen Menschen eine gute Zeit im Kreise Ihrer Familien, Freunde und Kollegen.

Anpassung an die Bedürfnisse

Colette Hirte-Yilmaz (Foto: privat) ist Mitglied im Islamischen Dachverband Heilbronn

Nun sind für die etwa 1,57 Milliarden Muslime weltweit die 30 Tage Fastenzeit vorüber, und ich persönlich konnte während des diesjährigen Ramadans einige erfreuliche Veränderungen weit über Heilbronn hinaus feststellen: Einige Arbeitgeber haben sich auf den Ramadan eingestellt und bieten kürzere oder flexiblere Arbeitszeiten für ihre fastenden Mitarbeiter an. Vielerorts ernten die Fastenden für diese Art des Gottesdienstes den Respekt ihrer Mitmenschen, wie am Stand der IDHN-Jugendgruppe während des letzten Südstadtfestes, als eine Dame beim Kuchenkauf sehr interessierte Fragen zum Fastenablauf stellte und ihr Lob nicht zurückhalten konnte. Beim gemeinsamen Fastenbrechen (Iftar) in Köln des Zentralrates der Muslime in Deutschland erschienen viele Vertreter aus Religion, Politik und Gesellschaft − unter anderem Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, Vertreter der Evangelischen Kirche Deutschland, der Deutschen Bischofskonferenz und des Zentralrates der Juden.In seiner Eröffnungsrede betonte der ZMD-Vorsitzende Aiman Mazyek, dass die Muslime während des Iftars viel Empathie erleben. Die meisten Nicht-Muslime erkennen, dass die Muslime, die Ihre Religion friedlich und gesetzestreu praktizieren, eine Bereicherung für Deutschland darstellen.

Inzwischen gibt es auch in manchen Supermärkten "halal" (nach islamischem Recht zugelassene) Lebensmittel, was das Einkaufen für viele deutlich erleichtert. Über diese Anpassung der Supermärkte an die Bedürfnisse dieses wachsenden Kundenkreises freue ich mich sehr. Diese neue Angebote könnte man noch mit besonders im Ramadan beliebten Speisen wie Datteln in Zukunft erweitern. So gibt es beispielsweise seit 2010 in Frankreich, in den großen Supermarktketten wie Carrefour spezielle Ramadan-Angebote. So etwas wäre für viele Menschen, auch für mich, sicherlich eine erfreuliche Neuerung. Auch für die Einzelhändler wäre dies eine gute Möglichkeit ihr Sortiment und ihren Kundenkreis zu erweitern. Also, neumodisch gesagt eine Win-Win-Situation und ein weiterer Schritt zu einem verständnisvollen Miteinander.

Hier finden Sie uns:

IDHN e.V.
Salzstraße 35
74076 Heilbronn

Kontakt

Rufen Sie einfach an 0178-1694072 oder nutzen Sie unsere Kontaktmöglichkeiten 

(» hier)