Islamischer Dachverband Heilbronn e.V. (IDHN e.V.)
Islamischer Dachverband Heilbronn e.V. (IDHN e.V.)

Checkliste & Kostenaufstellung

Wegweiser zu islamischen Bestattungen in Heilbronn

 

Stationen
der offiziellen Abwicklung

Zu Beachten

Kosten

Todesbescheinigung

durch Klinikarzt, Notarzt oder den herbeigerufenen Hausarzt

Kosten nicht bekannt
Euro
Sterbeurkunde

durch das örtliche Standesamt (im Rathaus)

  • Todesbescheinigung
  • Ausweis des Verstorbenen
  • Ausweis des Antragstellers
  • Familiendokumente (Stammbuch, Geburts-/ Heiratsurkunde...)
ca. 10,- EUR
Benachrichtigen

Eine kleine Auswahl der Stellen, die vom Tod des Betroffenen unterrichtet werden sollten/müssen:

  • die Angehörigen
  • ein Bestattungsinstitut
  • eine örtliche islamische Gemeinde
  • die Verwaltung des gewünschten Friedhofs
  • der Notar des Verstorbenen
  • bei Berufstätigkeit der Arbeitgeber
  • bei nicht-deutscher Staatsbürgerschaft: Ausländerbehörde & Botschaft des Heimatlandes
  • außerdem: Banken, Versicherungen, Vereine ....
 
 

Bestattungsinstitute können Teile der Beerdigungsorganisation übernehmen, oder den kompletten Ablauf samt Ämtergängen übernehmen. Die Angehörigen können selbst entscheiden, welche Aufgaben sie selbst übernehmen möchten und können. Minimalleistung, die in jedem Fall gebraucht wird, ist :

  • der Sarg und
  • der Transport zur Leichenhalle und zum Friedhof.

Wie in allen Branchen lohnen sich hier die Preisvergleiche.


Unterlagen, die das Bestattungsinstitut zur Durchführung der Organisation braucht:

  • Todesbescheinigung
  • Sterbeurkunde
  • Ausweis des Antragstellers
  • Ausweis des Verstorbenen
  • Familiendokumente (Stammbuch, Geburts-/ Heiratsurkunde...)
  • evt. NAchweis über Lebens-, Kranken- oder Rentenversicherungen
ab 700,- EUR
Waschung

Durch die Muslime:

  • Materialien
  • Personal
  • Miete des Sektionsraums oder Nutzung der Räume im Krankenhaus (nur für Tote, die im Krankenhaus verstorben sind)
ab 100,- EUR
Grünflächenamt Heilbronn

Das Grünflächenamt Heilbronn ist zuständig für die Verwaltung der Gräber und die Vereinbarung eines Bestattungstermins. Außerdem können über das Grünflächenamt Zusatzleistungen beantragt werden, wie z.B. Nutzung der Aussegnungshalle etc.

Unterlagen, die für den Vertragsabschluss mit dem Grünflächenamt benötigt werden:

  • Todesbescheinigung
  • Sterbeurkunde
  • Ausweis des Antragstellers
 
 

Die Kosten für ein Grab spalten sich in zwei Kostenstellen:

 

1. Die Bestattungsgebühr
darin enthalten ist die Gebühr für die Friedhofsverwaltung, die Nutzung der Leichenhalle für 3 Tage, die Kosten des Grabs, die Nutzung der Trauerhalle, der Transport zu Grab und die Kosten der Beisetzung.
Diese Gebühr kann sich um die NICHT in Anspruch genommenen Leistungen verringern.

  • Alter unter 1 Jahr:     532,- EUR
  • Alter von 1-6 Jahren: 632,- EUR
  • Alter ab 6 Jahren:     1.033,- EUR
Hier Kosten gemäß des Alters des Verstorbenen eintragen

EUR
 

2. Die Grabnutzungsrechte

  • Erw. Reihengrab    1.562,- EUR
  • Kind. Reihengrab      516,- EUR
  • Verläng. Kind f. 10J. 516,- EUR
  • Wahlgrab              2.750,- EUR
  • Verlängerung f. 10 J. 1.100,- EUR
Hier Kosten des gewünschten Grabtyps eintragen

EUR
Sonderleistungen

das Grünflächenamt bietet eine Vielzahl an zusätzlichen Leistungsangeboten, die Vorort eingesehen werden bzw. nachgefragt werden können. 

 

Hier Kosten der angefragten Leistungen eintragen

EUR
Gärtnerei

Die Grabstätte muss minimal gärtnerisch erhalten werden. Kosten können bei den örtlichen Gärtnereien angefragt werden.

  • minimale Erstbepflanzung & Blumenerde: einmalig ab 130,- EUR
  • jährliche Instandhaltungsarbeiten/ Pflege: ab 60,- EUR/Jahr
Hier Kosten der angefragten Leistungen eintragen

EUR
Summe der Bestattungskosten

EUR

 

Trotz sorgfältiger Prüfung der notwendigen Formalitäten und Preise übernehmen wir keine Gewähr für ihre Vollständigkeit und Richtigkeit. Wir bitten um Verständnis.